Guten Tag,
mein Name ist Thomas Horn. Nach Biologie Studium, einer Doktorarbeit und einer 3-jährigen Post-Doc Zeit versuche ich mich nun freiberuflich in den folgenden Feldern zu betätigen.
Identifizierung

Beobachtung, Sammlung und Bestimmung von Lebensformen

Der Schwerpunkt meiner akademischen Laufbahn lag im Bereich der Identifizierung von Lebensformen und darauf basierender Produktauthentifizierungen.

Digitalisierung

Extraktion, Strukturierung und Evaluation von Informationen

Schon zu Zeiten des C64 habe ich mich für die Programmierung interessiert und bin diesem Interesse über die Jahre immer wieder gefolgt. Auch während meiner akademischen Laufbahn konnte ich dieses einbringen und die mir gestellten Probleme mithilfe von Algorithmen lösen.

Annäherung

Mensch und Natur, Lehrpfade und Expeditionen

In diesem Bereich geht es um freie Dienste und Projekte zum Thema Mensch und Natur. Hierbei soll die Innovation im Sinne des Geistes und der Kultur im Vordergrund stehen, welche Neugier, Kreativität und Lust auf Erneuerung voraussetzt.

Unsere westliche Kultur wird von Kreativität im Sinne des Schaffens, Erzeugens und Gestaltens dominiert. Die Folgen fehlender Demut sind heutzutage global zu erkennen. Kreativität lässt sich aber auch anders verstehen und demnach anders umsetzen. Im alten Ägypten und östlichen Kulturen wurde Kreativität als die Fähigkeit sich in ein natürliches System zu integrieren verstanden. Innovation wäre es demnach "neue" Wege zu finden mit unserer Umgebung zu leben, sie zu verstehen und zu akzeptieren wie sie ist. Dazu gehört das Bewusstsein, dass all das was wir brauchen und all das was wir wollen nicht nur monetäre Kosten verursacht. Dass alles was wir nicht selbst besorgen können, von anderen an einem anderen Ort besorgt werden muss. Dass es nichts gibt, was wir wirklich erschaffen, sondern sich lediglich die Form des bereits Vorhandenen verändert.